Gut und Böse – Einführung in eine gegenwartsorientierte Ethik

Was ist gut, was ist böse? Gibt es gar das Gute an sich – und dementsprechend auch das Böse? Wie kommt diese moralische Polarität überhaupt in die Welt? Und wie können oder wie sollen wir mit ihr zur Lösung gesellschaftlich hochbrisanter Fragen sinnvoll umgehen?

Gut und Böse

Angesichts der vielen brennenden moralischen Fragen, mit denen sich unsere Gesellschaften aktuell konfrontiert sehen, tut gegenwärtig ethische Orientierung auf breiter Basis gerade im Zuge demokratisch organisierter Willensbildung absolut Not. In der Philosophievorlesung dieses Semesters wird deshalb auf der Basis zentraler Grundbegriffe und theoretischer Grundlagen zunächst erläutert, wie Moral überhaupt zustande kommt und welche Begründungen von Moral für die Praxis wie gut geeignet sind. Darauf aufbauend wird ausführlich dargelegt, welche Theorien der normativen Ethik dominant handlungsleitend in die politische Praxis Eingang gefunden haben – und in welcher Form sie dementsprechend in unseren gegenwärtigen moralisch-politischen Diskussionen bis heute wirkmächtig als ethische Begründung moralischer Entscheidungen eingesetzt werden.

Veranstaltungsorte:
Montags: Hochschule Niederrhein, Richard-Wagner-Str. 101, 41065 Mönchengladbach
Mittwochs: Hochschule Niederrhein, Reinarzstr. 49, 47805 Krefeld, Raum BE08

Semiartermine: montags / mittwochs, 14.15 – 15.45 Uhr
Mönchengladbach: 10.10. / 17.10. / 24.10. / 07.11. / 14.11. / 21.11. / 28.11 / 05.12. / 12.12. / 19.12.2022
Krefeld: 12.10. / 19.10. / 26.10. / 09.11. / 16.11. / 23.11. / 30.11 / 07.12. / 14.12. / 21.12.2022